Osterhasen aus Quark-Öl-Teig

zum Vergrößern der Fotos, auf das gewünschte Bild klicken
2 1 Osterhasen mit Quarkoelteig  1 Osterhasen mit Quarkoelteig
Zutaten:

Quark-Öl-Teig: 200 g Magerquark, 100 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Ei
60 g  kalte Milch, 8o g Speiseöl, (z.B. Sonnenblumenöl), 400 g Mehl, 1 Pck. Backpulver
Backblech, Backpapier.
Zubereitung:
Magerquark mit Zucker, 1 Prise Salz, 1 Ei, Milch und Speiseöl verrühren.
Mehl mit Backpulver über die Quarkmasse sieben und unterkneten.
In Klarsichtfolie wickeln und für eine ½ Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Teig in acht Portionen teilen,a`80-90 g.
Für das das Schwänzchen, (Blume genannt) des Kaninchens braucht man 8 g.

Auf einer bemehlten Fläche die Teigstücke zu ca. 36-38 cm Stränge rollen und die Häschen flechten, siehe unten,
noch die ,,Blume" in das kleine Loch stecken.

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen mit Milch einpinseln und,
. Im vorgeheizten Backofen, mittlere Schiene,- Heißluft: 170 ° C ca. 18 - 20 Minuten goldbraun backen.

Die ,,Blume" mit Zuckerguss bestreichen und mit Kokosflocken bestreuen, für die Augen nimmt man Rosinen.
1 Osterhasen mit Quarkoelteig  2 Osterhasen mit Quarkoelteig

Drucken