Nonnenfürzchen / Nonnenfürzle

auf Foto klicken zum Vergrößern

auch noch Nonnenförtchen genannt

Party, Silvester und Karnevalsgebäck, Fastnachtsgebäck
Zutaten
Für den Brandteig: 250 g Wasser, 1 Prise Salz, 30 g Puderzucker, 50 g Butter
130 g Mehl, 20 g Speisestärke, 1 gestrichenen TL Zitronenschalen-Aroma, 4 Eier.
Zum Ausbacken: Öl oder Pflanzenfett.
Zum Bestäuben: Puderzucker
Zubereitung:
Wasser zusammen mit dem Salz, Puderzucker, Zitronenschalen-Aroma und Butter aufkochen.
Topf von der Kochstelle nehmen.
Mehl und Speisestärke zusammen hinein rühren,
anschließend den Topf wieder auf den Herd stellen und die Masse so lange rühren,
bis sich ein Kloß bildet und sich am Topfboden eine weiße Haut absetzt.

Den Teig in eine Schüssel geben und sofort 1 Ei mit einem
elektrischem Handrührgerät unterrühren.

Ca. 10-15 Minuten abkühlen lassen.
Dann nach und nach die restlichen 3 Eier unterrühren bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
Fett auf 180°C erhitzen.
Einen 1/2 Teelöffel Teig abstechen und mit Hilfe eines zweiten Teelöffel kleine Kugeln ins heiße Fett geben.
(Die Teelöffel immer wieder in heißes Wasser tauchen)
Ca. 3 Minuten goldbraun ausbacken.
Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen,
dass noch heiße Gebäck mit Puderzucker bestäuben.
TIPP:
Dieses Gebäck kann man auch mit Zimt-Zucker bestreuen,
schmecken auch sehr lecker mit leicht gesüßter Schlagsahne gefüllt,
dazu schneidet man die kleinen Kugeln mit einer Schere auf.

Drucken